Kalihalde: Bürgerinitiative startet Umfrage
Kalihalde: Bürgerinitiative startet Umfrage

Kalihalde: Bürgerinitiative startet Umfrage

15.000 Feedback-Karten sollen ermitteln, was sich die Ronnenberger für die Kalihalde wünschen. Die Bürgerinitiative verteilt die Abstimmungszettel in allen Stadtteilen.

Viel Kritik hat sich die Firma Menke Umwelt Service Ronnenberg mit einer Bürgerbefragung zur Zukunft der Kalihalde in Ronnenberg eingehandelt. Das Unternehmen plant, die Halde mit Bauschutt zu ummanteln und dann zu begrünen. Ein Hauptkritikpunkt dabei ist, dass bei der Umfrage jeder Hinweis auf mögliche alternative Varianten, wie zum Beispiel der Abtrag der Halde, fehlte. Das will die Bürgerinitiative (BI) „Bauschuttdeponie – Nein Danke!“ jetzt anders machen. Seit Sonnabend verteilt die Gruppe Karten für eine weitere Befragung der Ronnenberger in allen Ortsteilen. Dabei geht es darum, welche Zukunftsvariante für die Halde am ehesten das Wunschbild der Menschen in der Stadt trifft.

Von Uwe Kranz, 12.07.2021

Aus rechtlichen Gründen kann hier der vollständige Text aus der HAZ+/NP+ nicht mehr eingestellt werden. Eine kostenlose Weitergabe einzelner Inhalte im Internet ist nicht mehr erlaubt.

weiterlesen… HAZ-Abonnenten
weiterlesen… NP-Abonnenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.