Fernsehen porträtiert Heinz-Günther Metzger
Fernsehen porträtiert Heinz-Günther Metzger

Fernsehen porträtiert Heinz-Günther Metzger

Die Serie „Jahrhundertleben“ im NDR-Fernsehen berichtet aus dem Leben des früheren HAZ-Journalisten Heinz-Günther Metzger. Der 100-Jährige aus Ronnenberg-Benthe wollte 1972 unter anderem Oberbürgermeister in Hannover werden.

Sein gesamten Berufsleben hat Heinz-Günther Metzger bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung verbracht – als „Mann der ersten Stunde“ von 1949 bis zu seinem Ruhestand 1985. Dabei hatte der Journalist zwischenzeitlich andere Pläne. Als CDU-Politiker kandidierte er 1972 für den Posten des Oberbürgermeisters in Hannover. Sein Kontrahent von der SPD war ein gewisser Herbert Schmalstieg. Das Ergebnis ist bekannt, Schmalstieg gewann. Menschen, die wie Metzger gesellschaftliche und politische Umbrüche in besonderem Maße miterlebt haben, sind ab Montag, 13. Dezember, die Hauptpersonen einer Reihe im NDR-Fernsehen.

Uwe Kranz, 13.12.2021


Aus rechtlichen Gründen kann hier der vollständige Text aus der HAZ+/NP+ nicht eingestellt werden. Eine kostenlose Weitergabe einzelner Inhalte im Internet ist nicht erlaubt.

weiterlesen… HAZ-Abonnenten
weiterlesen… NP-Abonnenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.